Sommerrollen – Fingerfood – vegan

Sommerrollen hatte ich vor ein paar Jahren schon mal ausprobiert zu machen, war eine furchtbar klebrige Angelegenheit, also ist es immer noch … aber im Kochduell gab es neulich den Tipp, sie einfach auf Backpapier auszulegen, so klappt es wirklich gut.

Zutaten: Sommerrollenplatten * knackiger Salat * Glasnudeln * Sojasauce * Süsse Chilli Sauce* Tofu * Sesamöl

Zubereitung: Zuerst über brühe ich die Glasnudeln mit kochendem Wasser und lasse sie ziehen, bis sie weich sind, dann gebe ich Sojasauce und süsse Chilli Sauce dazu. Jetzt schneide ich den Tofu in Streifen lege wende sie in Sojasauce und Sesamöl und brate (eher fritieren) sie in der Pfanne, bis sie richtig knusprig sind. Jetzt geht es an das füllen, eine Reisplatte wird in Wasser gelegt, ca 30 Sekunden, dann kommt sie aufs Backpapier, wird in der Mitte mit Salat Glasnudeln und Tofu belegt und dann gerollt. Damit nicht alles auf dem Teller verklebt, nehme ich Salatblätter als Unterlage. Füllen kann man die Rollen natürlich mit allem worauf man Lust hat!

Bananenbrot – ohne Ei – vegan

Heute morgen habe ich mal wieder fünf, verschmähte, kleine, dunkle Bananen im Obstkorb gefunden… sonst habe ich diese überreifen, sehr süßen Teilchen auch gerne mal in kleinen Stücken eingefroren, um Shakes daraus zu machen, na ja wird mit der Zeit auch langweilig. Heute gab es mal Bananenbrot…

Zutaten: 300 Vollkorndinkelmehl * 50 g Chiasamen * 100 g brauner Zucker * 1 Pck. Backpulver * 100 g Sojadrink * 1 Eßl. Apfelessig * 100 g Alsan * 4-5 sehr reife Bananen

Zubereitung: Chiasamen zermahlen, das geht z.B. im Thermomix bei Stufe 10 ca. 10 Minuten, dann die Bananen, mit der Butter und dem Sojadrink pürieren und etwa 30 Minuten stehen lassen, damit die Chiasamen die Flüssigkeit quellen können. Jetzt alle weiteren Zutaten dazugeben, verrühren und in einer mit Backpapier ausgelegten, Kastenkuchenform für 45 Minuten bei 180° Ober/Unterhitze backen. Direkt nach dem backen stürzen und etwas auskühlen lassen.

Durch die Chiasamen bleiben die Stücke beim schneiden glatt und bröseln nicht!

Frankfurter Grüne Sauce vegan

* Sauerampfer * Schnittlauch * Borretsch * Kerbel * Kresse * Pimpinelle * Petersilie *

Am schnellsten geht es in der Küchenmaschine. Du kannst die Kräuter auf mit dem Messer hacken und anschließend mit einem Pürierstab arbeiten. Am besten schmeckt die grüne Sauce, wenn sie frisch zubereitet ist.


Zutaten: 1 Becher Sojajoghurt * Etwa 2 Esslöffel vegane Mayonnaise * Saft von 1 Bio Zitrone * 1 Tl Senf * Salz * 1 Bund grüne Sauce Kräuter

Zubereitung: zuerst wäschst du die Kräuter * ich stopfe jetzt einfach alles in den Thermomix, die Kräuter zuerst dann einfach alles obendrauf geben, den Schnittlauch solltest du vorher mit der Schere klein schneiden, sonst wickelt er sich um das Messer * ich mag die Sauce eher fein und lasse den Thermomix 20 Sekunden bei Stufe 10 laufen.

Veganes Sylter Dressing

Die Salatsauce haben wir immer im Kühlschrank, schmeckt auch zum Döner oder im Wrap


Zutaten: 100 ml Sojadrink * 250 ml Sonnenblumenöl * 20 g Kartoffelstärke * 50 g Apfelessig * 50 g Zucker * 400 ml Wasser * 1-2 Tl Salz * Pfeffer

Zubereitung : Mische alle Zutaten, bis auf das Öl und den Sojadrink, in einem Topf und koche es unter Rühren auf. Jetzt wartest Du, bis die Sauce etwas abgekühlt ist und mixt mit einem Pürierstab das Öl und den Sojadrink unter.

Zitronenrisotto vegan

Das Risotto gehört zu meinen absoluten Lieblingen, ich mag die zitronige Note sehr. Ich koche es mir gerne, wenn es für meine Familie, wie z.B. gestern Schnitzel, gibt. Dann habe ich eine leckere Alternative für mich alleine. Aus dem Grund ist die Mengenangabe auf 1 Person ausgelegt.

Zutaten für 1 Person: Abrieb und Saft von 1/2 Bio Zitrone * 1 Schalotte * 250 – 300 ml heiße Gemüsebrühe * 80 g Risottoreis * Salz * Pfeffer * Olivenöl * 1 Teelöffel Alsan * Hefeflocken

Zubereitung: Du brauchst 2 Töpfe, einen für das Risotto und den anderen um die Brühe warm zu halten * die Schalotte schneidest Du in Würfelchen * gib soviel Olivenöl in den Topf bis der Boden bedeckt ist und schwitze die Schalottenwürfelchen an * jetzt gibst Du den Reis dazu und rührst, bis er das Olivenöl aufgesaugt hat und die Körnchen schön glänzen * nun kommt der Zitronensaft ins Spiel, ich nehme erstmal 1 Esslöffel und lösche das Risotto damit ab * wieder alles schön langsam und gründlich verrühren * wenn der Reis den Saft aufgesaugt hat, kannst Du anfangen Brühe dazuzugeben * und wieder rühren bis der Reis nach mehr Flüssigkeit verlangt * wieviel Brühe Du brauchst, entscheidet am Ende der Reis in Deinem Topf * immer wieder langsam rühren, Brühe dazugeben, solange bis das Risotto den Biss hast, den Du magst * gegen Ende rühre ich den Zitronenabrieb mit der Alsan unter und würze mit den Hefeflocken und Salz * der Pfeffer kommt frisch gemahlen auf den Teller

Tomatenpesto vegan

Schmeckt einfach mega lecker zu Nudeln, auf Baguette, in Pizzaschnecken, zum würzen in Saucen … schreib mir doch in den Kommentaren, wozu Du am liebsten Dein Pesto magst!


Zutaten: 100 g getrocknete Tomaten ohne Öl * 150 g Olivenöl * 100 g Sonnenblumenkerne * 25 g Mandeplättchen * 1-2 reife Tomaten

Zubereitung : die getrockneten Tomaten zerhacken, zusammen mit den Sonneblumenkernen und den Mandeln im Mixer zu einer Masse so gut es geht „pürieren“, hier bestimmst Du schon die Struktur von Deinem Pesto, zum Schluss mixt du das Olivenöl gründlich unter Oder im Thermomix:  getrocknete Tomaten und Sonnenblumenkerne zusammen 10 Sek. / Stufe 10 zerkleinern, dann das Öl und die Tomate dazugeben und 30 Sek / Stufe 5 vermischen.

Alles in ein Schraubglas geben und die obere Schicht mit etwas Olivenöl abdecken. Im Kühlschrank aufbewahren.

GedeckterApfelkuchen vegan – schmeckt wie bei Starbucks

Torben, mein Mann, liebt Apfelkuchen. Ich nicht… also, essen tu ich ihn schon gerne, aber die Apfelschnibbelei ist echt mühselig. Aber wenn ich mal wieder die falschen Äpfel gekauft habe und die Mädels den Obstkorb links liegen lassen, geht es mit diesem Rezept an die „Resteverwertung“. Die Mühe lohnt sich … ich finde der Kuchen schmeckt mindestens genauso lecker wie der, den es bei Starbucks zu kaufen gibt.

Zuhause backe ich grundsätzlich mit Dinkelmehl. Gekauftes wie z.B. die Pizza vom Lieblingsitaliener, Pasta oder die Backwaren vom Bäcker bestehen ja meist aus Weizenmehl. So kann man eine gute Balance  zwischen den verschiedenen Mehlsorten erzielen. Denn eine einseitige Ernährung fördert Unverträglichkeiten und Allergien.


DAS REZEPT

Zutaten für den Teig:  Schale von einer halben Bio Zitrone * 150 g Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 450 g Mehl * 1 Päckchen Backpulver * 300 g kalte Alsan * 1 Prise Salz * 50 g Rosinen in Rum eingelegt (Apfelsaft geht auch) * außerdem noch eine Springform und Backpapier, meine ist von Ikea und hat einen Durchmesser von 24 cm

Zutaten für die Füllung: 1,2 kg geschälte und entkernte Äpfel * 50 g Zucker (je nach Süsse der Äpfel auch mehr) *1/2 – 1 Teelöffel Zimt * 1 Päckchen Vanillepuddingpulver * Saft von der halben Zitrone

Zubereitung: Zuerst verknetest Du alle Zutaten für den Teig und stellst ihn kühl, bis Du die Apfelfüllung fertig hast * die geschälten, entkernten Äpfel achteln, in Scheibchen schneiden und mit dem Zitronensaft mischen* Puddingpulver mit Zimt und Vanillepuddingpuver vermischen und über die Äpfel geben, alles gut vermischen, das geht am besten mit den Händen * den Teig aus dem Kühlschrank holen, ich nehme immer ein Viertel davon weg für den Rand, aus dem Rest rolle ich zwei Böden aus * einer kommt in die Springform, die ich mit Backpapier ausgelegt haben * den Teig für den Rand rolle ich etwas und drücke ihn am Rand hoch * jetzt kommt die Apfelfüllung rein, drück die Füllung ruhig leicht runter, damit später auch alles schön fest zusammenhängt * jetzt wird es etwas tricky… den zweiten Boden rolle ich mir immer auf eine gut bemehlte zweite Bodenplatte aus und schiebe ihn dann als Decke auf die Apfelmasse. Wenn er sich nicht schieben lässt, stürzt Du ihn drüber und kannst ihn dann mit einem Teigschaber vorsichtig lösen * dann musst Du den Deckel etwas nach unten schieben, um eine Verbindung zum Teigrand an der Springform herzustellen * So jetzt hast Du es geschaft!

Backzeit und Temperatur: die ersten 30 Minuten backt der Kuchen bei 200°, dann drehst Du die Temparatur für weitere 30 Minuten auf 180°

TIPP: Lege auf den Backofenboden ein Backpapier aus, bei mir tropft meistens etwas von dem Kuchen in den Ofen und hinterher muss ich schrubben – das ist echt unnötig und es richtig nicht lecker nach Apfelkuchen, sondern halt verbrannt.

 

Bolognese vegan im TM6

Da ich für dieses Rezept die „Anbratfunktion“ im TM6 nutze, brauche ich das Rezept Bolognese Classico aus dem „Cookidoo“, als Grundlage. Ich finde die Mühe lohnt sich, aber da es doch sehr lange dauert, habe ich die Zutagenmenge auf maximal erweitert.

Auf dem Teller liegen die Dinkelnudeln aus der DM-Drogerie. Wir wechseln immer mal von Dinkel zu Weizennudeln. Ab und zu darf es auch die Vollkornvariante sein.

Das Rezept habe ich veganisiert und von den Zutaten her abgeändert. Meine Menge füllt den ganzen Topf, so lohnt sich die lange Garzeit. Nach dem anbraten, kochst Du am besten, manuell weiter. Ohne Thermomix kannst Du die Bolognese in einem hohen weiten Topf auf dem Herd zubereiten.

Zutaten: 300 g Knollensellerie * 300 g Möhren * 100 g Zwiebeln * 40 g Olivenöl * 200 g Sojagranulat * 2 Dosen gehackte Tomaten * 150 g Rotwein * 500 ml Gemüsebrühe * 4 Lorbeerblätter * Salz * Pfeffer

Zutaten: 300 g Knollensellerie * 300 g Möhren * 100 g Zwiebeln * 40 g Olivenöl * 200 g Sojagranulat * 2 Dosen gehackte Tomaten * 150 g Rotwein * 500 ml Gemüsebrühe * 4 Lorbeerblätter * Salz * Pfeffer

Zubereitung: Das Rezept von der Bolognese classico aus dem Cookidoo auswählen und starten. Knollensellerie, Möhren und Zwiebeln in grobe Würfel schneiden und mit dem Öl in den Thermomix geben, durch das Programm bis zum anbraten gehen und die Funktion starten. Danach den Deckel abnehmen und etwas Hitze entweichen lassen. Jetzt den Deckel mit kleinem Deckel einsetzen und das Gemüse bei Stufe 4 / 4 Sek. zerkleinern. Wichtig: Diese Größe hat das Gemüse dann auch ganz zum Schluss. Wenn nörgelnde Kinder mitessen, am besten nochmal wiederholen.

Jetzt die restlichen Zutaten in den Thermomix geben, so gute es geht mit dem Spatel verrühren, Spritzschutz auflegen und 30min / 100 ° / Stufe 2 linkslauf starten. Jetzt den Spitzschutz abnehmen und den kleinen Deckel einsetzen, 4 1/2 Stunden / 95° / Slowcooking laufen lassen.

Kaiserschmarrn vegan im Thermomix

Lecker!!! Dazu passt auch super die Karamellsauce aus dem Grundkochbuch vom TM6 ! Das Rezept kannst Du natürlich auch ganz einfach ohne Thermomix zubereiten. Nimm dann einfach gesiebten Puderzucker. Für viele vegane Backrezepte braucht man Apfelmus. Ich habe immer ein paar Babygläschen zuhause, so muss ich kein großes Glas aufmachen. Hier passt der Rest aus dem Glas dann aber super zum Kaiserschmarrn dazu.


Zutaten für 4 Personen: 50 g Zucker (Puderzucker) * 1 Päck. Vanillezucker * 300 g Mehl * 2 Tl Backpulver * 60 g Pflanzenmargarine * 220 ml Vanillesojadrink* 200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure * 50g Apfelmus

Zubereitung: Zucker und Vanille-Zucker bei Stufe 10 für 20 Sek. zu Puderzucker verarbeiten. Jetzt den Rühraufsatz einsetzen und die restlichen Zutaten in den Thermomix einwiegen. Das Ganze bei Stufe 4 für 10 Sek. im Linkslauf zu einem glatten Teig rühren lassen.

Den Teig in eine mit etwas mit Margarine eingefettete, vorgeheizte Pfanne geben. Jetzt bei mittlere Temperatur so lange backen, bis man den dicken Pfannenkuchen vierteln und wenden kann.

Ich nehme die fertigen Pfannenkuchenviertel auf ein Brett, schneide daraus Stücke und gebe alles nochmal mit Margarine in die Pfanne zum nachbraten.

Tiramisu vegan

img_0249

Ich rühre alles im Thermomix TM6 zusammen, es geht aber auch super ohne 🙂 Ach ja wenn ich backe, stelle ich im Thermomix immer den Linkslauf ein. Ich bilde mir ein, der Teig wird dann besser!

Zutaten Biskuit: 100 g gemahlene Mandeln * 250 g Mehl * 200g Zucker * 50 g Speisestärke * 150g Sonnenblumenöl * 400g Sprudelwasser Zutaten Creme: 750g Mandeldrink gesüßt * 80 Speisestärke oder 2 Pck. Vanillepudding * 100 g Zucker * 2 Pck. Schlagfix

Zutaten Fertigstellung: Espresso kalt * Amaretto * Backkakao

IMG_0232

Zubereitung Böden: die trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Ich mache das im Thermomix mit dem Rühraufsatz (Stufe 4 für 10 Sek Linkslauf). Dann das Öl und das Wasser unterrühren bis sich alles miteinander verbindet (Stufe 4 für 10 Sek Linkslauf). Jetzt auf einem Backblech bei 175° für 25 in den Ofen schieben.

Zubereitung Creme: aus den angegebenen Zutaten einen Pudding kochen (TM6 Modus andicken). Auf dem Herd einfach alles mit dem Schneebesen miteinander verrühren und unter ständigem rühren aufkochen lassen. Jetzt zum abkühlen abdecken, damit sich keine Haut bildet. Ich lasse den Thermomix den Pudding, ohne den kleinen Deckel, für mich kaltrühren 🙂 In der Zwischenzeit die beiden Päckchen Schlagfix aufschlagen. Wenn der Pudding handwarm ist, die vegane Sahne unterrühren. Die Creme sollte schön glatt sein, also ruhig das Rührgerät oder den TM benutzen.

Jetzt wird geschichtet: Boden (beträufelt mit Espresso und Amaretto) * Creme * Boden (beträufelt mit Espresso und Amaretto) * Creme * mit Backkakao besieben * kühl stellen * LECKER

flüssiges Waschmittel selber machen (Thermomix TM5)

flüssiges Waschmittel

Anfang März war ich mit meiner großen Tochter Emily auf der VeggieWorld . Dort haben wir einen Vortrag von Nadine Schubert über ein Leben ohne Plastik angehört. In ihrem Buch „Noch besser leben ohne Plastik“ gibt es tolle „Rezepte“ zum nachmachen. Das für Waschmittel habe ich für den Thermomix umgebaut und bin total begeistert!!!

Es ist auf jeden Fall ein erster Schritt und ich wasche seitdem nur noch begeistert mit meinem selbstgebrauten Waschmittel.

Zutaten: 15 g Kernseife * 2 Eßl. Waschsoda * 1 Liter handwarmes Wasser * bei kalkhaltigem Wasser etwas Zitronenessenz

Zubereitung: die Kernseife in Stückchen in den Thermomix geben und 10 Sek / Stufe10 zerkleinern, dann den Rühraufsatz einsetzen, Waschsoda und Wasser hinzugeben und 2 Min / Stufe4 mixen. Den Thermomix im Auge behalten, um sicher zu gehen, dass nichts überschäumt. Dann kann man das Waschmittel umfüllen, ich habe noch 2 Plastikbehälter von früher, die ich weiterbenutze. Wenn das Waschmittel steht, setzt sich unten etwas Wasser ab, einfach vorm Benutzen die Flasche schütteln …. ich verwende Dosierkugeln, die direkt zur Waschladung gegeben werden, das funktioniert prima.

Bei weißer Wäsche gebe ich noch ein Teelöffel „Hygiene – Weiß“ Pulver dazu, das gibt es z.B. bei der DM-Drogerie. Das Waschsoda habe ich im Internet gekauft. Außerdem gebe ich immer mal wieder einen Eßl. Zitronenessenz mit in die Dosierkapsel, das wirkt gegen Kalk und soll auch noch die Wäsche schön weich machen 🙂

Pesto mit Grüne Sauce Kräutern – vegan – Thermomix

Einfache ungesättigte Fettsäuren wie z.B. in Olivenöl, Erdnussöl, Rapsöl (Omega 9) senken das schlechte Cholesterin (LDL). Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie z.B. in Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Walnussöl, Kürbiskernöl (Omega 6) und Leinöl (Omega 3) haben einen positiven Einfluß auf die Blutfettwerte, senken das schlechte Cholesterin (LDL) aber auch das gute (HDL). Am besten immer gut kombinieren, dann kann man alle Effekte für sich nutzen 🙂


Zutaten: 1 Bund grüne Sauce Kräuter (Pertersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle, Kerbel, Kresse) * 150 g Pinienkerne * 100 g mildes Olivenöl * 50 g Sonnenblumenöl * Zitronensaft oder Zitronensalzpaste * Salz * Pfeffer

Zubereitung: die Kräuter gut waschen, trocknen und zusammen mit den anderen Zutaten in den Thermomix geben und etwa 10 Sekunden bei Stufe 7 zu einem Pesto verarbeiten lassen. Alternativ zerkleinert man die Kräuter und die Pinienkerne und mixt alles in einem hohen Rühbecher mit den Zauberstab zu einem Pesto. Zum Schluss nochmal mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pesto muss im Kühlschrank etwas ziehen, damit die Kräuter ihren Geschmack enfalten können!

Fußball – Partysonne

20160607_192524


Die Brötchen gehen turboschnell. Ich nehme Dinkelmehl Typ 603! Die größte Herausforderung ist eigentlich nur das Teilen des Teiges in  16 gleichgroße Stücke …


Zutaten für 16kleine Brötchen: 500 g Dinkelmehl (Typ nach Geschmack) *  220 ml lauwarmes Wasser * 1 Tl Salz * 20 ml Olivenöl * 1 Päckchen Trockenhefe * 1/2 Tasse Mohn * 1 Tortenring

Zubereitung: Aus den Zutaten (bis auf den 20160607_181045Mohn) einen Hefeteig kneten. Ich lasse meinen Thermomix TM5 für mich kneten. Im Thermomix dauert es etwas 2 Minuten auf der Teigknetstufe. Aus dem Teig formt man jetzt 21 Bällchen und legt sie so wie auf dem Bild auf ein Backblech. 5 Bälle tunkt man zuerst in etwas Wasser und dann in den Mohn. Den Tortenring habe ich zum Schluß drumgelegt, damit die Form auch wirklich Fußballrund wird!

Die Partysonne etwas 1 Stunde abgedeckt gehen lassen. Jetzt wird der Ofen auf 200° eingestellt und die Brötchen sind nach 20 Minuten fertig.

 

Mandelmus mit dem Thermomix selber herstellen

Es ist soweit, der Thermomix TM5  steht jetzt seit einiger Zeit auch in meiner Küche und nicht nur das …  seit Mitte November bin ich sogar als Repräsentantin unterwegs. Also: Wer mal Lust auf ein unverbindliches Erlebniskochen (auf Wunsch vegan) hat, darf sich gerne melden!!!

MandelmusIm Moment koche ich mich noch durch das Grundkochbuch, deshalb gab es in letzter Zeit auch wenig von mir zu lesen.

Heute habe ich mich endlich daran gewagt und Mandelmus selber gemacht. Zum ausprobieren habe ich die etwas günstigeren Mandelstifte aus der Backabteilung genommen.


Zutaten: 400 g geschälte Mandeln (für weißes Mus) oder Mandeln mit Schale (für dunkles Mus)

Zubereitung im TM5: Die Mandeln im sehr trockenen Mixtopf bei Stufe 10 richtig fein mahlen. Dann alles mit dem Spatel nach unten schieben und bei Stufe 4 laufen lassen. Wenn man höher geht, schlägt die Masse immer mal wieder am Mixtopfrand hoch, so das man  wieder nach unten schieben muss. Das Wichtigste bei der Zubereitung: die Temperatur darf 50° nicht überschreiten. Da auf dem Display des TM5 die Temperatur immer genau angezeigt wird, hat man die Kontrolle und schaltete ab, wenn die 50° erreicht sind und lässt den Topf runterkühlen. Die Resttemperatur wird auf dem Display angezeigt, so kann nichts passieren. Das Ganze dauert je nach Außentemperatur und Runterkühlmöglichkeit unterschiedlich lang.  Ich hab den Topf heute zum kühlen einfach in die offene Terrassentür gestellt, ich denke im Sommer wird es schwieriger … also am besten dann Mandelmus „ansetzen“, wenn man keine weiteren Termine eingeplant hat! Bei anderen Nussorten dauert es nicht so lange bis das Öl austritt, die Mandeln sind da am hartnäckigsten!

Das Ergebnis ist echt super und man braucht wirklich nicht mehr das teure Mandelmus kaufen!

Körnerbrot superschnell gebacken und von Natur aus vegan

2014-12-31 20.54.21 Wenn man Brot selber backt, weiss man genau was enthalten ist. Diese Version geht wirklich schnell und ist wandelbar. Ich nehme nur Leinsamen, das akzeptieren meine Kinder am ehesten 🙂 getrocknete Tomaten mit schwarzen Oliven kann ich mir auch gut vorstellen …


Zutaten für eine große Kastenform: 600 g Dinkelmehl (Typ nach Geschmack) * 200 g Buchweizenmehl * 750 ml lauwarmes Wasser * 3 Tl Salz * 4 Eßl Apfelessig * 1 Würfel Hefe * 3 Tassen Körner wie z.B. Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, etc. * etwas Margarine zum einfetten der Form und zum ausstreuen Haferflocken

Zubereitung: Salz, Hefe und Essig wird im Wasser aufgelöst. Jetzt gibt man beide Mehlsorten dazu und vermischt alles zu einem Brei. Die Kerne dazumischen und den Teig in die eingefettete und mit Haferflocken ausgestreute Form geben.

Das Brot kommt jetzt in den kalten Backofen. Jetzt wird der Ofen auf 200° eingestellt und das Brot ist nach 60 Minuten fertig. Sofort nach dem Backen aus der Form holen, sonst zieht es in der Form Wasser!

Warum auch immer, es funktioniert bei mir wirklich nur mit frischer Hefe.